Virtuelle Werkstattschau am 01.04.2022

Am Freitag, dem 01.04.2022, um 15:15 Uhr veranstaltete der Musik Bilingual Kurs eine 45-minütige Werkstattschau“. Dabei zeigten die Schüler*Innen eine erweiterte Form des Programms, das sie im Oktober 2021 beim zehnjährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft im Bürgerhaus präsentiert hatten. Das Besondere dabei: sie schalteten „live“ über Zoom aus dem neuen Musikraum nach Finnland. Diese Werkstattschau wurde bewusst im kleinen Rahmen weiterkonzipiert und sollte direkt im schulischen Kontext an das Treffen innerhalb der Delegationen im Oktober 2021 anknüpfen und konnte daher nicht einem beliebig großen Publikum vorgestellt werden.

Von Seiten Paimios sollten Vertreter der Stadtverwaltung, die Schulleitung des Gymnasiums Paimio sowie finnische Schülerinnen und Schüler der Musik an der Zoom-Konferenz zugeschaltet werden und auch der Vorstand der FinnFriends erhielt eine herzliche Einladung zur Teilnahme an dieser virtuellen Werkstattschau.
Die Veranstaltung fand entsprechend des geplanten kleinen Rahmens im wirklich kleinen Raum 711 des Gymnasiums Odenthal statt. Herr Schneider (Leiter des Kurses), seine Frau, Herr Galilea, ein Lehrer, der die Technik-AG leitet sowie die Schüler*Innen des Bilingual Musik Kurses und des Technik Kurses begrüßten uns.

Nachdem der Livestream nach Paimio geschaltet wurde, konnten wir Sari Holmen (Lehrerin des Gymnasium Paimio), eine Schulklasse des Gymnasiums Paimio und eine weitere Lehrerin begrüßen.

Herr Schneider begrüßte alle Anwesenden und Teilnehmenden und bedankte sich im Namen des Kurses für die Unterstützung der FinnFriends. Es folgte die Darbietung der Odenthaler Schülerinnen und Schüler. Eine Mischung aus live dargebotenen oder vorab aufgenommenen eigenproduzierten Musikstücken, die mit Film-Trailer der verschiedenen Musikrichtungen umrahmt wurden und einer Live Vorstellung des Programmes. Außerdem hatten die Schüler*Innen aus Odenthal für die Schüler*Innen in Paimio den Aufbau und die Funktion ihre Musikinstrumente auf englisch erklärt und als Videosequenz vorbereitet, die ebenfalls an entsprechenden Stellen eingeblendet wurden.

Rundum eine gelungene musikalische, sprachliche und technische Darbietung, die den Schüler*Innen viel Können, Engagement und Disziplin abverlangte. Die Schlussworte sowohl von Sari Holmen als auch von Tim Schneider beinhalteten den großen Wunsch, alsbald die Darbietungen live während eines Schüleraustausches nachholen zu können.